A- | A | A+
Drucken  
IPPNW

Der Amatom Nr. 19

Zeitschrift von kritischen Medizin-Studierenden

Der Amatom Nr. 19

Titel: Von der Kunst ein guter Arzt zu sein

Übermüdete Klinikärzte, keine Zeit für die Familie, kein Bugatti in der Garage, mehr Papierkram als ein Bürokaufmann, schwindende Hochachtung vor wehenden weißen Kitteln, Vorwürfe einer Abzockermentalität - wer will heute noch Medizin studieren?
Viele Mediziner beginnen ihr Studium mit hehren Idealen, um im Arbeitsalltag mit jämmerlichen Zuständen konfrontiert zu werden. Ideale treten in den Hintergrund und das Engagement bleibt auf der Strecke.
Ist dieser Weg gesetzmäßig oder gibt es Möglichkeiten sich dem zu widersetzen, sich nicht zu verkaufen oder zum völligen Berufsidioten zu entwickeln oder sich sonst wie zum Horst zu machen?
Dr. Amatom stellte Ärzten die Frage nach ihrer Motivation zur Aufnahme des Medizinstudiums, nach ihrem ärztlichen Alltag, Änderungen ihrer Vorstellungen während Studium und Beruf, Tiefpunkten, Highlights, Vereinbarkeit von Beruf und Idealen, Loyalitätskonflikten am Arbeitsplatz und dem Preis, den sie für gesellschaftliches Engagement zahlen.
Ist der Arztberuf auch heute noch ihr Traumberuf?

Weitere Themen:
- Energiepolitik
- Sexualisierte Gewalt
- Studierende in der IPPNW

StundentInnenzeitung der IPPNW Ausgabe für 2007

Voraussichtliche Lieferzeit 5-6 Werktage.

Bestellnummer: 501/19

Preis (inkl. 7.00%MWst) € 1,00

« zurück

Zum Seitenanfang