Ärzt*innen wenden sich gegen die Freigabe von radioaktivem Müll aus dem AKW-Abriss

0,00 

Wird strahlendes Metall aus abgerissenen AKWs irgendwann unkontrolliert in Heizkörpern, Kochtöpfen oder Autokarossen auftauchen? Politik und Atomindustrie haben festgelegt, dass gering radioaktiver Restmüll aus dem Abriss von Atomkraftwerken „freigemessen“ wird. „Freimessung“ bedeutet, dass gering radioaktives Material anhand willkürlich festgelegter Grenzwerte und hypothetischer Belastungsdosen für unbedenklich erklärt und aus der Aufsicht der Strahlenschutzbehörden entlassen wird.
Der Flyer dokumentiert den Beschluss des deutschen Ärztetages 2017, der auf die Risiken dieses Verfahrens hinweist.

A5 Farbe,  doppelseitig

 

Flyer zum Anschauen und Herunterladen: ippnw.de/bit/freimessung

Lieferzeit: 5-6 Werktage

Beschreibung

Wird strahlendes Metall aus abgerissenen AKWs irgendwann unkontrolliert in Heizkörpern, Kochtöpfen oder Autokarossen auftauchen? Politik und Atomindustrie haben festgelegt, dass gering radioaktiver Restmüll aus dem Abriss von Atomkraftwerken „freigemessen“ wird. „Freimessung“ bedeutet, dass gering radioaktives Material anhand willkürlich festgelegter Grenzwerte und hypothetischer Belastungsdosen für unbedenklich erklärt und aus der Aufsicht der Strahlenschutzbehörden entlassen wird.
Der Flyer dokumentiert den Beschluss des deutschen Ärztetages 2017, der auf die Risiken dieses Verfahrens hinweist.

A5 Farbe,  doppelseitig

 

Flyer zum Anschauen und Herunterladen: ippnw.de/bit/freimessung

Zusätzliche Information

Gewicht 0.005 kg