Trauma – Wahrnehmen des Unsagbaren

18,00 

Traumatisierte Flüchtlinge un Überlebende von Folter haben in Deutschland seit der Asylgesetzgebung von 1993 nur noch sehr geringe Chancen, Aufnahme im “Gastland” zu finden. Ihr Verfolgungsschicksal und ihr Leiden finden in Deutschland, im Vergleich zu anderen Ländern, nur wenig Beachtung; die seelischen Folgen von Terror und Gewalt sind hier auch in Fachkreisen so gut wie unbekannt.

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes wollen informieren und sensibilisieren für menschliche Not, die sich in vielen Fällen hinter Sprachlosigkeit verbirgt.

Roland Asanger Verlag Heidelberg 2. Auflage 2000

Lieferzeit: 5-6 Werktage

Artikelnummer: 257 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Traumatisierte Flüchtlinge un Überlebende von Folter haben in Deutschland seit der Asylgesetzgebung von 1993 nur noch sehr geringe Chancen, Aufnahme im “Gastland” zu finden. Ihr Verfolgungsschicksal und ihr Leiden finden in Deutschland, im Vergleich zu anderen Ländern, nur wenig Beachtung; die seelischen Folgen von Terror und Gewalt sind hier auch in Fachkreisen so gut wie unbekannt.

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes wollen informieren und sensibilisieren für menschliche Not, die sich in vielen Fällen hinter Sprachlosigkeit verbirgt.

Roland Asanger Verlag Heidelberg 2. Auflage 2000

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.131 kg