IPPNW-Thema: „Humanität und Menschenrechte statt Ausgrenzung und Abschottung“

1,00 

IPPNW-Thema: „Humanität und Menschenrechte statt Ausgrenzung und Abschottung“, Dezember 2018

In dieser Ausgabe unserer 10-seitigen Publikation der Reihe „IPPNW-Thema“ finden Sie Informationen rund um das Thema „Humanität und Menschenrechte statt Ausgrenzung und Abschottung“. Die Artikel und Fotos dieses Heftes stammen aus unserem Magazin „IPPNW-Forum“, Ausgabe Nr. 156, Dezember 2018. Damit haben Sie für Veranstaltungen, Aktionen und Büchertische eine kompakte Publikation, die Informationen zu diesem Thema bündelt und die Sie an Interessierte weitergeben können.

Online reinlesen auf issuu.com

Lieferzeit: 5-6 Werktage

Beschreibung

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Zustand von Humanität und Menschenrechten in einem von Nationalismus und Abschottung ergriffenen Europa. IPPNW-Vorsitzender Alex Rosen beschäftigt sich mit der Frage der Ursachen des neuen weltweiten Rechtsrucks. Einen kurzen Rückblick auf die Menschenrechte zu ihrem 70. Geburtstag geben IPPNW-Ärztinnen Carlotta Conrad und Katharina Thilke. Die EU lässt damit täglich Menschen im Mittelmeer vorsätzlich ertrinken, wie Martin Kolek (Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut), der 2016 mit Sea-Watch im Einsatz war, in dieser Ausgabe schreibt. Die Medizinstudierende Friederike Monninger erzählt von ihrer Zeit in einem Flüchtlingscamp in Nordgriechenland, wo das Grundrecht auf Asyl praktisch ausgehebelt wird. Wie heute immer mehr Menschen nicht nur durch die Geschehnisse in ihrer Heimat, sondern auch durch Erlebnisse auf der Flucht traumatisiert werden, beschreibt Dr. Mercedes Hillen, ärztliche Leiterin des Zentrums ÜBERLEBEN.

Inhalt: Vielfalt statt Einfalt: Gegenwind für Menschenfeindlichkeit und rechte Ideologien | Die neue deutsche Friedlosigkeit: Ursachen und Auswirkungen des Rechtsrucks | Ohne einen Unterschied: 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte | Die Abstellgleise des europäischen Asylsystems: Ein Blick in das Flüchtlingscamp Nea Kavala in Nordgriechenland | Traumatische Flucht: Wie Geflüchtete in Libyen gefoltert und misshandelt werden | Über das vorsätzliche Ertrinkenlassen: Die EU verwehrt Hilfeleistung

Zusätzliche Information

Gewicht 0.025 kg